cdu-logo

Gesprächstermine in Paris

29468818 1855873461101137 3953678392817090560 nIn der vergangenen Woche nutze Andreas Nick seinen Aufenthalt in Paris für eine Reihe deutsch-französischer Termine. Dabei war es eine besondere Ehre, dass ihn der Staatssekretär im französischen Außen- und Europaministerium, Jean-Baptiste Lemoyne, zu einem ausführlichen bilateralen Meinungsaustausch empfangen hat.

"Wir haben uns offen über aktuelle Themen der deutsch-französischen Beziehungen und der europäischen Zusammenarbeit ausgetauscht, insbesondere im Hinblick auf Fragen der europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie der engeren Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik. Lemoyne stammt aus Burgund, der Partnerregion von Rheinland-Pfalz. Auch die langjährige Städtepartnerschaft zwischen Montabaur und Tonnerre kam zur Sprache", so Nick.

Vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats diskutierten sie auch die künftige Positionierung von „La Republique en Marche“ im europäischen Parteiensystem. Lemoyne war das erste Mitglied der französischen Konservativen (Les Républicains), das sich der Bewegung „En Marche“ des damaligen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron anschloss.

Auch mit dem Gesandten der deutschen Botschaft in Paris, Prof. Pascal Hector, konnte sich Andreas Nick zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft Frankreichs und den deutsch-französischen Beziehungen austauschen. "Ich habe mich außerdem sehr über den informellen Meinungsaustausch mit Botschafter a.D. Prof. Joachim Bitterlich, dem langjährigen außenpolitischen Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl, und Prof. Dr. Hans Stark, Generalsekretär des Comité d‘études des relations franco-allemandes beim Institut français des relations internationales IFRI, gefreut".

Die Termine konnte Nick am Rande seiner Verpflichtungen bei den Sitzungen des Präsidiums und des Ständigen Ausschusses der Parlamentarischen Versammlung des Europarats wahrnehmen, die in den Räumlichkeiten der Assemblée Nationale stattfanden.