cdu-logo

  • Home
  • Aktuelles aus Berlin
  • Beitrag bei Tagesspiegel Causa: „Türkei und der Westen – Weder vereinnahmen noch ausgrenzen“

Beitrag bei Tagesspiegel Causa: „Türkei und der Westen – Weder vereinnahmen noch ausgrenzen“

nick 2017 kleinFür das Debattenportal „Tagesspiegel Causa“ verfasste Andreas Nick einen Meinungsbeitrag unter dem Titel „Türkei und der Westen – Weder vereinnahmen noch ausgrenzen“, der heute auch in der Print-Ausgabe des Tagesspiegel erschienen ist.

Als Türkei-Berichterstatter seiner Fraktion im Auswärtigen Ausschuss und Leiter der deutschen Delegation in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates betonte er, dass die Türkei seit Jahrzehnten institutionell stark als Teil des Westens eingebunden ist:

"Die innere Verfasstheit der Türkei dürfe nicht immer stärker in Gegensatz zu ihren eigenen strategischen Interessen geraten – und dazu gehören zweifelsohne gute Beziehungen mit dem Westen, politisch wie wirtschaftlich. Wir im Westen haben unsererseits weiterhin ein vitales Interesse an einer prosperierenden Türkei mit einer stabilen Demokratie und einer lebendigen Zivilgesellschaft – und mit einer starken Orientierung nach Westen und Anbindung an Europa."

Der Artikel ist im Zusammenhang mit einer Veranstaltung der Körber Stiftung entstanden und wird auch von der Körber Stiftung auf Deutsch und Englisch gesondert veröffentlicht.

Eine Besonderheit bei Tagesspiegel Causa ist, dass zentrale Argumente der Autoren aufgegriffen werden und Sie als Leser über diese Argumente abstimmen können. Sie sind herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild zu machen und auch gerne abzustimmen: https://causa.tagesspiegel.de/politik/nach-afrin-welches-verhaeltnis-hat-der-westen-zur-tuerkei/weder-vereinnahmen-noch-ausgrenzennbsp.html