cdu-logo

"The Day"-Interview bei der Deutschen Welle

DWGestern Abend war Andreas Nick Interviewgast in der Nachrichtensendung „The Day“ im englischsprachigen Programm der Deutschen Welle. Im Gespräch mit Moderator Brent Goff ging es um die klaren Aussagen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Regierungsbefragung im Deutschen Bundestag zum Cyberangriff auf den Deutschen Bundestag (2015) getroffen hatte.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat damit eine ehrliche und nüchterne Einschätzung zur Lage der Beziehungen zwischen Deutschland und Russland gegeben. Es hat in den letzten Jahren immer wieder erhärtende Hinweise auf russische Geheimdienstaktivitäten in Deutschland und der EU, beispielsweise im Falle des Mordes im Berliner Tiergarten im Sommer 2019 gegeben. Das gilt auch für die gezielte Verbreitung von Desinformationen und Falschnachrichten im Zuge der Corona-Pandemie.

Solche destabilisierenden Aktivitäten sind keineswegs hilfreich dabei, die politischen Spannungen zwischen der EU und Russland zu deeskalieren. Entsprechend benötigen wir Wachsamkeit und Resilienz im Umgang mit der russischen Regierung. Auch wenn wir bessere Beziehungen mit Russland anstreben, muss sich Europa darauf einstellen, dass die russische Regierung im Zuge der Corona-Pandemie mit fallenden Ölpreisen, einem harten Umgang mit der Opposition und der Verfassungsreform im Land auch weiterhin ein sehr schwieriges Gegenüber sein wird.