cdu-logo

Thorsten Albrecht übernimmt Führung

In Wirges wählte Mittelstandsvereinigung der CDU ihre neuen Vertreter – Thorsten Albrecht ist Vorsitzender

„Sichere Arbeitsplätze sind das beste Sozialprojekt und Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft einer Region.“ Diese Überzeugung bekräftigten mittelständische Unternehmer, Freiberufler, Handwerker und an Wirtschaftsthemen Interessierte bei einem Informationsabend der Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU Westerwald im Hotel Paffhausen in Wirges.

Zu Beginn wählten die MIT-Mitglieder mit großer Einmütigkeit einen neuen Vorstand. Mit Thorsten Albrecht (Hattert) als Vorsitzender, Markus Buhr (Ebernhahn) als Stellvertreter und Pierre Heibel, Dr. Kai Müller und Dr. Andreas Nick als Beisitzer ist eine Verjüngung erfolgt und ein breites Spektrum des Wirtschaftsleben vertreten.

Anschließend berichtete Wilfried Noll, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs GmbH des Westerwaldkreises, über Hintergründe, Strategien und Konzepte der Gesellschaft. Als Lotse, Netzwerker und Türöffner sei auch mit geringen Mitteln viel erreicht worden. Er unterstrich die Bedeutung des Themas Infrastruktur vor allem am Beispiel des Standortvorteils durch den ICE-Bahnhof in Montabaur und dessen aktive Vermarktung. Darüber dürften aber die Verkehrsadern in den nördlichen Kreisteil gerade angesichts der demografischen Entwicklung nicht vernachlässigt werden. Alle Teilnehmer plädierten vehement für einen zügigen weiteren Ausbau der B 255. Außerdem sprachen sie sich dafür aus, die internationale Bedeutung der Westerwälder Cluster im Bereich Keramik und Holz/ Metall noch mehr bewusst zu machen. Die Mittelstandsvereinigung will mit Firmenbesuchen, Gesprächsrunden und Veranstaltungen Impulse im Westerwälder Wirtschaftsleben setzen. Weitere Ziele: das Zusammenwirken von Politik und Wirtschaft zu verbessern und die Bedeutung einer innovativen wirtschaftsfreundlichen Kultur in der Gesellschaft hervorzuheben.

Westerwälder Zeitung vom Mittwoch, 19. Dezember 2012, Seite 21