cdu-logo

Gespräch mit norwegischem Journalisten der Verdens Gang

22219581 1680260938662391 2106169504329125885 oIm Rahmen seiner Berichtserstattung über die Bundestagswahl besuchte der norwegische Journalist Per Olav Ødegård von der Zeitung Verdens Gang (VG) Andreas Nick im Wahlkreis, unter anderem zu einem Gespräch im Wahlkreisbüro und zu einem Infostand nach Westerburg begleitet (rechts im Bild).

Erkenntnisse aus diesem Besuch sind in einen Beitrag eingeflossen, der am Tag der Bundestagswahl auf der Website von VG veröffentlicht wurde. Hier eine inoffizielle Übersetzung des entsprechenden Abschnitts:

„Wir sind stolz auf die Stabilität des Landes, sagt CDU-Kandidat Andreas Nick. Ich traf ihn im Wahlkampf in Rheinland-Pfalz, wo er in einem Wahlkreis antritt, der für die Christdemokraten als sicher gilt: ein wohlhabendes Gebiet mit gut geführten Familienbetrieben, Technologieunternehmen und schönen Dörfern zwischen bewaldeten Hügeln.
Nick sagt, dass die Wähler vor allem mit drei Fragen beschäftigt sind: Sicherheit, Wirtschaft und Zusammenhalt. Sicherheit erscheint bedroht, sowohl in der Welt als auch zu Hause. Die Digitalisierung erfordert eine wirtschaftliche Transformation. Und Zusammenhalt wird in einer vielfältigeren Gesellschaft auf die Probe gestellt.
Die AfD stellt keinen Kandidaten in Nicks Wahlkreis, aber sie ist stark in anderen, weniger wohlhabenden Teilen des Landes."

Den Artikel (auf Norwegisch) finden Sie unter folgendem Link: https://www.vg.no/…/merkel-som-europas-keiserin…/a/24147643/