cdu-logo

US-Schüler Miguel Garcia Hernandez als PPP-Stipendiat ein Jahr in Hattert

27748277 1811044955583988 3993899189474164033 oDer 16-jährige Miguel Garcia Hernandez aus den USA verbringt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) ein Jahr bei einer Gastfamilie in Hattert im Westerwald. Der heimische Bundestagsabgeordnete Andreas Nick konnte ihn bei einem Besuch in seinem Wahlkreisbüro persönlich kennenzulernen und sich über seine Motivation und Erfahrungen in Deutschland mit ihm auszutauschen. Dabei wurde er von seinem Gastvater Egon Schumann begleitet.

"Ich freue mich", so der Abgeordnete Nick, "dass Miguel im Juni auch zu einem Seminar nach Berlin kommen wird und mich dann auch im Bundestag besuchen kann. Ein herzliches Dankeschön gilt Familie Schumann aus Hattert, die sich spontan zur Aufnahme eines amerikanischen Gastschülers entschieden hatte. Es wäre schön, wenn weitere Familien im Wahlkreis künftig ihrem Beispiel folgen würden."

Miguel ist in Mexico geboren, lebt aber seit frühester Kindheit mit seiner Mutter in Bowling Green im US-Bundesstaat Kentucky. An der High School lernt er seit zwei Jahren Deutsch, das er nach wenigen Monaten im Westerwald schon beinahe fließend beherrscht. Er hat sich schnell in das Leben in Hattert eingefunden und fühlt sich auch am Westerwaldgymnasium in Altenkirchen sehr wohl. Später möchte er gerne eine Ausbildung im Bereich Ingenieurwesen absolvieren, was zu seinem besonderen Interesse für Deutschland beigetragen hat.

Mit dem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits rund 25.000 junge Leute gefördert werden, davon 20 Prozent junge Berufstätige. Ziel des PPP ist es, ein Netzwerk persönlicher Verbindungen zwischen jungen Menschen in den USA und in Deutschland zu knüpfen, um gemeinsame politische Wertvorstellungen zu festigen und unterschiedliche Lebensweisen im anderen Land kennenzulernen. Die Bundestagsabgeordneten übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen, die aus ihrem Wahlkreis in die USA gehen bzw. als amerikanische Gastschüler in ihren Wahlkreis kommen.